Freitag, 28. Juli 2017

Settimana - aber subito KW30/2017

Die Woche begann müde! Die Hochzeit, auf der wir am Wochenende waren, war fantastisch, aber nahm eben auch das gesamte Wochenende ein. Und so schön es war, mit unseren besten Freunden die ganze Nacht durchzutanzen - der Montag fühlte sich nicht besonders gut an. 
Für dieses Wochenende hatte ich mir ein paar Ziele gesetzt.
  • Tanz, als gäbe es kein morgen
    Hab ich gemacht. Von 11 Uhr bis 4.30 Uhr war ich die meiste Zeit auf der Tanzfläche. Ich guckte nicht auf die Uhr und dachte dementsprechend auch nicht an morgen, das ja eigentlich schon die meiste Zeit "heute" war.
  • Mit einem alkoholischen Getränk anstoßen
    Hab ich auch gemacht. Nachdem ich mir mit ein paar Cola Light Mut angetrunken hatte, flüsterte ich meiner Freundin ins Ohr "Du, holen wir uns was zu trinken?", sie "Waaaaaaah, was Alkoholisches??" und dann rannte sie auch schon Richtung Bar. Ein Glas Weinschorle reichte dann auch, um mir zu zeigen: Die Welt geht nicht unter, sondern wird einfach ein bisschen bunter.
Es war ein tolles Fest, und da ich die Überraschung, die unser Freundeskreis schenkte, maßgeblich mitgestaltet hatte, hatte ich soagr mal seit langem wieder das Gefühl, eine gute Freundin zu sein. Das gab´s schon länger nicht mehr.

Der Rest der Woche verlief dann ungefähr so: 

Montag und Regen, 
Dienstag und Regen, 
Mittwoch und Regen, 
Donnerstag und Regen, 
Freitag 
Mit Kundenbesuch im Vormittag, der die Zeit verfliegen ließ, und ab 12 Uhr Zapfenstreich zwecks Grillfest konnte man den Freitag wirklich aushalten. 


Jetzt freue ich mich so unfassbar, dass morgen nichts außer Treppenhaus-Putzen auf der Agenda steht! 


Gute Nacht ! 






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen